Skip to Content

Anti-Doping-Gesetz

Nachfolgend finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zum Anti-Doping-Gesetz.

Historie

Das Gesetz wurde durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, das Bundesministerium des Innern und das Bundesministerium für Gesundheit erarbeitet. Ein erster Entwurf wurde am 12. November 2014 vorgestellt. Verschiedene Institutionen, so auch die NADA, hatten die Möglichkeit, zum Entwurf eine Stellungnahme einzureichen. Die NADA hat sich eingehend mit dem Gesetzestext befasst und insbesondere die die NADA-Arbeit unmittelbar betreffenden Passagen kommentiert. Dabei hat die NADA ihren externen Datenschutzbeauftragten Dr. Wolfgang von Pommer Esche mit eingebunden. Die Stellungnahme der NADA vom 20. Februar 2015 können Sie hier einsehen.

Nach Eingang der verschiedenen Stellungnahmen wurde über das Gesetz in den entsprechenden Gremien beraten. Der Bundesrat billigte am 27. November 2015 das vom Bundestag beschlossene Anti-Doping-Gesetz. Mit Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt trat das Gesetz am 18. Dezember 2015 in Kraft.

Inhalt

Das Gesetz umfasst sämtliche strafrechtliche Dopingtatbestände, die bislang im Arzneimittelgesetz erfasst waren. Zudem regelt das Gesetz, dass das Selbstdoping, also ein Dopingmittel oder eine Dopingmethode ohne medizinische Indikation bei sich in der Absicht, sich in einem Wettbewerb des organisierten Sports einen Vorteil zu verschaffen, anzuwenden oder anwenden zu lassen, strafbar ist. Damit werden erstmalig gezielt dopende Leistungssportlerinnen und Leistungssportler erfasst, die beabsichtigen, sich durch Doping Vorteile im organisierten Sport zu verschaffen. Strafbar ist seit Mitte Dezember 2015 auch der Erwerb und Besitz von geringen Mengen an Dopingmitteln für das Selbstdoping. Zudem wurden die Regelungen für Hintermänner verschärft. Das neue Anti-Doping-Gesetz hilft den Strafverfolgungsbehörden, Doping-Netzwerke zu zerschlagen. Der Datenaustausch zwischen NADA, Gerichten und Staatsanwaltschaften ist erstmals gesetzlich geregelt.

Eine Kurzübersicht des Inhalts finden Sie im Fact Sheet, welches Sie hier oder auch im Downloadbereich finden.

Wichtige Dokumente

Fact Sheet zum Inhalt des Gesetzes

MB

Fact Sheet Änderungen für Verbände

MB