Zum Inhalt springen
Urin-Kontroll-Kit auf Tartanbahn

Kontrollen

Zum Schutz der sauberen Athletinnen und Athleten werden Dopingkontrollen sowohl beim Training, zu Hause oder unterwegs (sogenannte Trainingskontrollen) als auch während Wettkämpfen organisiert. Wie Athletinnen und Athleten für eine Kontrolle ausgewählt werden, wie so eine Kontrolle abläuft und was mit der Probe nach der Kontrolle passiert, erläutern wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Kontakt Doping-Kontroll-System

Ansprechpartner
Stefan Trinks

+49 (0) 228 812 92 - 145 Telefonnummer +49 (0) 228 812 92 - 249 Faxnummer dks[at]nada.de Emailadresse

Überblick der Aufgaben des Ressorts
Doping-Kontroll-System

Klicken Sie auf einen Kasten und gelangen Sie direkt zu diesem Thema.

Kontrollablauf

Kontrollablauf

An einem Kontrollablauf ist die NADA selbst (Planung), Athletinnen und Athleten, externe Dienstleistungsunternehmen (Durchführung) sowie WADA-akkreditierte Labore (Analyse) beteiligt.

Dried Blood Spot

Dried Blood Spot

Seit September 2021 führt die NADA 'Dried Blood Spot'-Kontrollen ergänzend zu klassischen Urin- und Blutkontrollen durch. Vorteil hierbei ist der minimalinvasive Eingriff und die geringen Volumina, die für eine Analyse notwendig sind.

ADAMS

ADAMS

Über das Anti-Doping Administration and Management System (ADAMS) der WADA übermitteln Athletinnen und Athleten Informationen über ihre Aufenthaltsorte zur Planung von Dopingkontrollen. Die Daten können jederzeit eingegeben und aktualisiert werden - ohne Telefonate oder Schriftverkehr.

Erklärfilm: Was ist Doping?

Was ist Doping?Video im Overlay öffnen
Was ist Doping?