Zum Inhalt springen

Digitaler Austausch mit staatlichen Ermittlungsbehörden und WADA-akkreditierten Laboren

Datum: 26.04.2021

Der jährliche Austausch der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) mit den staatlichen Ermittlungsbehörden und den von der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) akkreditierten Laboren fand in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie erneut als digitale Veranstaltung statt. 
 
Rund 30 Vertreterinnen und Vertreter von Staatsanwaltschaften, des Bundes-, Landes- und Zollkriminalamtes sowie den Laboren tauschten sich über Aktuelles aus der Anti-Doping-Arbeit aus. Themen waren u.a. die Dopingkontrollen in 2020 sowie deren Entwicklung, neue Nachweismethoden und Standards im Welt Anti-Doping Code (WADC 2021) und Nationalen Anti-Doping Code (NADC21) sowie aktuelle Statistiken aus dem Zollfahndungsdienst.
 
Neu im Austausch wurde die Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung von Straftaten im Gesundheitswesen sowie von Doping im Sport am Standort Rostock in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt. Zudem gaben Teilnehmende aus den Anti-Doping-Organisationen sowie staatlicher Ermittlungsstellen aus der Schweiz und aus Österreich einen Einblick in aktuelle Anti-Doping-Themen. 
 
Damit konnte auch in diesem Jahr die Zusammenarbeit weiter intensiviert und das Netzwerk im Rahmen der Intelligence- & Investigations-Arbeit gestärkt werden. Das gemeinsame Vorgehen erhöht die Effektivität der Anti-Doping-Arbeit für die sauberen Sportlerinnen und Sportler.