Skip to Content

WADA-Verbotsliste 2018 ins Deutsche übersetzt

Datum: 19.12.2017

Die neue Verbotsliste der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) für das Jahr 2018 liegt nun auch auf Deutsch vor. Sie tritt am 1. Januar 2018 in Kraft. Folgende Änderungen sind unter anderem ab Beginn nächsten Jahres gültig:

Neu aufgenommen in Kategorie "S2. Peptidhormone, Wachstumsfaktoren, verwandte Substanzen und Mimetika" sind die Wachstumsfaktor-Modulatoren Thymosin beta-4 und das davon abgeleitete TB-500. Beide Substanzen sind nicht als Arzneimittel zugelassen, Thymosin beta-4 befindet sich in klinischen Studien zur Behandlung bestimmter Augenkrankheiten.

Tulobuterol ist als ein weiteres Beispiel für verbotene Beta-2-Agonisten in Kategorie "S3. Beta-2-Agonisten" genannt. Glycerol war bislang gemäß Kategorie "S5. Diuretika und Maskierungsmittel" als Plasmaexpander verboten und ist ab 2018 nicht mehr in der Verbotsliste aufgeführt.

In der Kategorie "M2. 2. Chemische und physikalische Manipulation" wurde neu definiert, dass Intravenöse Infusionen ab 2018 in einem Volumen von insgesamt 100 ml innerhalb von 12 Stunden erlaubt sind, wenn die enthaltenen Substanzen erlaubt sind.

Neu in die Kategorie "S6. b: Spezifische Stimulanzien" hinzugefügt, wurde die Substanz 1,3-Dimethylbutylamin. 1,3-Dimethylbutylamin ähnelt in seiner Struktur und Wirkung dem bereits seit einigen Jahren in der Verbotsliste genannten Methylhexanamin (= 1,3-Dimethylamylamin) und kann wie dieses, ebenso in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sein.

Alkohol ist ab 1. Januar 2018 nicht mehr Bestandteil der WADA-Verbotsliste.

Die WADA-Verbotsliste 2018 (Deutsch und Englisch) sowie eine Zusammenfassung der Änderungen (in Englisch) finden Sie auf der Homepage der NADA.

 

--English--

WADA Prohibited List 2018 translated into German

 

The new Prohibited List of the World Anti-Doping Agency (WADA) for 2018 is now also available in German language. It comes into effect on 1 January 2018. With the beginning of next year, the following major changes will become effective:

New in category "S2. Peptide hormones, growth factors, related substances, and mimetics" are the growth factor modulators thymosin beta-4 and its derivatives e.g. TB-500. Both substances are not approved as pharmaceuticals, thymosin beta-4 is in clinical trials for the treatment of certain eye diseases.

Tulobuterol is cited as another example of banned beta-2 agonists in category "S3. Beta-2 agonists". Glycerol was previously banned as a plasma expander in category "S5. Diuretics and masking agents" and will no longer be included in the Prohibited List from 2018 on.

In category "M2.2. Chemical and physical manipulation” it has been redefined that intravenous infusions and/or injections in a total volume of up to 100 ml per 12 hour period are allowed, if the contained substances are allowed.

Newly added to category "S6.b: Specific Stimulants", is the substance 1,3-dimethylbutylamine. Regarding its structure and effect, 1,3-dimethylbutylamine is similar to methylhexaneamine (= 1,3-dimethylamylamine) which is part of the Prohibited List for several years now and can likewise be contained in dietary supplements.

Alcohol is no longer part of the WADA Prohibited List from 1 January 2018.

The WADA Prohibited List 2018 (German and English) and a summary of the changes (in English) can be found on the NADA homepage.