Skip to Content

NADA-Kristall für Silke Kassner

Datum: 04.12.2018

Athletensprecherin Silke Kassner erhielt für ihr Engagement als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) bei der Aufsichtsratssitzung am 20. November 2018 den NADA-Kristall.

"Wir bedanken uns bei Frau Kassner für ihren langjährigen, engagierten Einsatz für den sauberen Sport", sagte Dr. Andrea Gotzmann, Vorstandsvorsitzende der NADA: "Silke Kassner hat als Vertreterin der Sportlerinnen und Sportler ihre Expertise aus dem Alltag des Leistungssports im Aufsichtsrat der NADA eingebracht. Diese Erfahrung ist essenziell für eine effektive Weiterentwicklung der Anti-Doping-Arbeit in Deutschland."

Silke Kassner war seit 2011 Mitglied im Aufsichtsrat der NADA und vertrat die Stimme der Athletinnen und Athleten. Ihr Amt übernimmt zukünftig Amélie Ebert (Athletensprecherin der Athletenkommission im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB)). Die Position des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden übernimmt Prof. Dr. Christian Strasburger (Leiter des Bereichs Klinische Endokrinologie, Diabetes und Ernährungsmedizin, Charité Berlin). Frau Beate Lohmann, Abteilungsleiterin "Sport" im Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat (BMI) folgt auf Herrn Gerhard Böhm. Bereits zu Beginn des Jahres hat Frau Veronika Rücker, Vorstandsvorsitzende des DOSB, den Sitz von Dr. Michael Vesper im Aufsichtsrat übernommen. Des Weiteren werden die Bundesländer gemäß des Beschlusses der 42. Sportministerkonferenz vom 9. November 2018 zukünftig dauerhaft vom Land Nordrhein-Westfalen im Aufsichtsrat der NADA vertreten sein. Hierzu wurde Herr Bernhard Schwank, Staatskanzlei Düsseldorf, berufen. Herr Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes, wird als Vertreter der Spitzenverbände im DOSB zum 1. Januar 2019 Herrn Siegfried Kaidel, Deutscher Ruderverband, im Aufsichtsrat der NADA ablösen.