Zum Inhalt springen

Fünfter Workshop für Ermittlungsbehörden

Datum: 19.11.2019

"Operation Aderlass", neue Möglichkeiten der Labore und ein Update aus dem Doping-Kontroll-System - bei dem mittlerweile fünften anderthalbtägigen Workshop der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) für staatliche Ermittlungsbeamtinnen und -beamte gab es viele Themen zu besprechen. Ziel des Treffens ist es, das gemeinsame Vorgehen zu stärken und die Effektivität der Anti-Doping-Arbeit zu erhöhen.

Inhaltlich ging es neben der Intensivierung der Zusammenarbeit vor allem um einen Erfahrungsaustausch. Die Staatsanwaltschaft München I gab ihre Erfahrung aus den Ermittlungen rund um die "Operation Aderlass" weiter. Das Zollkriminalamt und die Staatsanwaltschaft Freiburg erläuterten Fälle aus der Praxis. Beiträge der WADA-akkreditierten Labore zu aktuellen Analyseverfahren sowie der NADA zum Thema Intelligence & Investigations rundeten den Workshop ab.

Insgesamt nahmen an den zwei Tagen rund 30 Staatsanwältinnen und Staatsanwälte sowie Ermittlungsbeamtinnen und -beamte des Zolls, des Bundeskriminalamts, der Landeskriminalämter und einzelner Polizeidienststellen teil.