Zum Inhalt springen

Austausch der Anti-Doping-Beauftragten in Bonn

Datum: 02.09.2019

Bereits zum zweiten Mal trafen sich am 30. und 31. August 2019 die Anti-Doping Beauftragten der nationalen Spitzensportverbände sowie Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) auf Einladung der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) zu einem Anti-Doping Seminar in Bonn.

Bei dem zweitägigen Erfahrungsaustausch gab Prof. Dr. Ansgar Thiel (Eberhard Karls Universität Tübingen) einen Einblick in die "Biografischen Risiken einer Sportlerkarriere", Dr. Lars Mortsiefer (NADA) thematisierte die Überarbeitung des Welt Anti-Doping Codes und Thomas Berghoff (NADA) stellte den neuen Internationalen Standard für Dopingpräventionsarbeit vor. Dr. Anja Scheiff (NADA) führte einen Faktencheck zu medizinischen Fragestellungen aus Sicht der NADA durch, während Stefan Trinks (NADA) einen Überblick zu den Neuerungen des Doping-Kontroll-Systems gab.

In einem Mix aus Vorträgen und Workshops stand die NADA den Teilnehmenden an den beiden Tagen für ihre Fragen und einen offenen Austausch zur Verfügung. Dabei diente der Workshop sowohl der Wissensvermittlung zu aktuellen Entwicklungen in der Anti-Doping-Arbeit, als auch der eingehenden Betrachtung der Rolle und Aufgaben der Anti-Doping-Beauftragten.

Unter dem Motto "Mitsprache und Einbeziehung" wird die NADA dieses Veranstaltungsformat auch zukünftig weiterentwickeln und zu einem festen Datum im Kalender der Anti-Doping-Beauftragten machen.