Zum Inhalt springen

Mortsiefer im Aufsichtsrat der iNADO bestätigt

Datum: 04.05.2021

NADA-Vorstandsmitglied und Chefjustiziar Dr. Lars Mortsiefer ist bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der iNADO (Institute of National Anti-Doping Organisations) erneut in den Aufsichtsrat gewählt worden. Die Amtszeit beträgt drei Jahre. 

Die iNADO, mit derzeit 80 Mitgliedern, handelt als Interessengemeinschaft der Nationalen und Regionalen Anti-Doping-Organisationen weltweit. Die iNADO hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit der Anti-Doping-Organisationen weiter zu vernetzen, zu harmonisieren und allgemein gültige Standards zu erarbeiten. Des Weiteren soll die Stimme der Anti-Doping-Organisationen auch mehr politisches Gewicht gegenüber der Welt Anti-Doping Agentur (WADA), dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC), der UNESCO und dem Europarat bekommen.

Weitere wiedergewählte Aufsichtsratsmitglieder der im Frühjahr 2012 gegründeten Institution sind Michael Ask als Vorsitzender (Dänemark) und Nick Paterson als Stellvertreter (Neuseeland). Neu gewählt wurden Teemu Japisson (Finnland), Tony Josiah (Großbritannien), António Júlio Nunes (Portugal) und Lindsey Stafford (USA). Geschäftsführer der iNADO mit Sitz in Bonn ist Jorge Leyva.

Weitere Informationen zur iNADO sind auf der Homepage zu finden: inado.org