NADAmed Medikamenten-Datenbank

Die NADAmed Medikamenten-Datenbank soll es Sportlern und Betreuern ermöglichen, eine leicht zugängliche und schnelle Auskunft über die Dopingrelevanz von Medikamenten zu erhalten. Die Datenbank enthält einer Auswahl häufig verschriebener  oder angefragter Medikamente. Bei allen handelt es sich um in Deutschland als Arzneimittel zugelassene oder als homöopatisches Arzeinmittel registrierte Präparate. Medikamente aus anderen Ländern sind nicht aufgeführt.

Basis dieser Datenbank ist die Liste von bislang bei der NADA nachgefragten sowie häufig verschriebenen Medikamente. Sie umfasst zurzeit knapp 3000 Medikamente und Wirkstoffe und wird ständig erweitert. Die Auswahl ist subjektiv und soll hauptsächlich jene Präparate erfassen, die bei Sportlern häufiger zur Anwendung kommen.

Generelle Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln, pflanzlichen Arzneimitteln und  Homöopathika sowie weitere Hinweise zu Dopingfallen finden Sie hier.

Bei nationalen und internationalen Wettkämpfen gelten die Regeln des jeweiligen Weltverbandes. Im Zweifelsfall sollte mit dem Verbandsarzt Rücksprache genommen werden. Bei einer Dopingkontrolle sollten alle Medikamente, die ein Sportler einnimmt, angegeben werden. Wir weisen außerdem darauf hin, dass verschreibungspflichtige Medikamente nur nach Anweisung der  Ärztin bzw. des Arztes einzunehmen sind.

Die Nennung eines Präparates bedeutet weder Werbung noch Empfehlung hinsichtlich seiner Wirksamkeit und Unbedenklichkeit.

Der WADA-Code International Standard for Therapeutic Use Exemptions (TUE) erlaubt Sportlern und ihren behandelnden Ärzten um die Ausnahmegenehmigung nachzusuchen, verbotene Wirkstoffe oder Methoden zur Behandlung von (chronischen) Krankheiten einzusetzen.

Kontakt

NADA
Nationale Anti Doping Agentur Deutschland

- Medizin -

Marlene Klein

Heussallee 38
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 812 92 - 0
Telefax: +49 (228) 812 92 - 239

marlene.klein@nada.de

Legende

  • Wirkstoff

    Wirkstoff / Arzneimittel ist in der angegebenen Darreichungsform erlaubt.

  • Wirkstoff

    Wirkstoff / Arzneimittel ist in der angegebenen Dar- reichungsform verboten.

    In begründeten Ausnah- mefällen kann eine med- izinische Ausnahmegene- hmigung (TUE) beantragt werden.

  • Wirkstoff

    Wirkstoff / Arzneimittel war bis zum 31.12.2011 in der angegebenen Darreic- hungsform bei Testpool-Athleten TUE-pflichtig.

    Dies entfällt seit dem 1.1.2012. Wirkstoff / Arz- neimittel ist in der angeg- ebenen Darreichungsform erlaubt.

NADA-App

Im Krankheitsfall Medikamenten-Abfrage in NADA-App